Spiris und andere Spiris

Ich mag Spiris. Und ich mag Spiris nicht.

Ein Widerspruch? Nö, eher die Mitte. Ich selbst halte mich für so semi spirituell. Das hab ich gerade erfunden und ich finds luschtig.

Semi spirituell, weil ich nie weiß, wo auf dem Erleuchtungsstövgen ich mich befinde. Also, wie weit „oben“ ich schon bin. Meiner interessanten Ansicht nach, kann dir selbst beim letzten Furz noch mal was begegnen, das du noch integrieren oder transmutieren darfst.

Deshalb mag ich Spiris, die sich der Verbundenheit und Energien bewusst sind und ebenso dem Umstand, dass sie ebenfalls immer wieder was serviert bekommen können.

Ich weiß, ich weiß: Wenn ich das so annehme, dann passiert das auch. Doch weißt du was? Das ist meine interessante Ansicht von heute. Ich kann morgen schon eine andere haben. Deshalb halte ich es wie der alte Adenauer:

„Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern, wenn ich es heute besser weiß.“

Welche Spiris mag ich nicht?

Spiris, die glauben, Räucherstäbchen, Trommeln und Aladin Hosen machten sie zu einem besseren Menschen.

Ich weiß, da draußen gibt es Menschen, die meinen, sie könnten sich ein Urteil über mich erlauben. Die meinen ich hätte mich nicht Spiri konform verhalten.

Während ich das schreibe, grinse ich. Denn jeder der meint, über mich urteilen zu wollen, darf eine Zeitreise machen und in meinen Schuhen laufen.

Ich weiß, dass ich in den Schuhen der Menschen, die ich kennengelernt habe, nicht mein Leben verbringen wollen würde. Obschon viele wundervolle, herzliche Wesen unter ihnen sind. Jedoch liebe ich mich mittlerweile so sehr, dass ich niemand anders mehr sein will.

Meine Schuhe sind meine Schuhe und deine Schuhe sind deine Schuhe.

Das heißt, ich kann und will mir gar kein Urteil über dich erlauben. Und doch passiert es mir. So, wie vielen, vielen anderen auch.

Du bist nicht schlechter als ich und ich nicht besser als du.

Klar, ich helfe Menschen dabei, tiefer in ihre Selbstliebe und ihren inneren Frieden zu finden. Doch den Weg laufen muss jeder selbst. Deine Schuhe und dein Weg.

Ich bin dafür zuständig, zu schauen, wo die Schuhe drücken, oder wo du Steine im Schuh hast und dich aufzufangen, wenn du strauchelst.

Auf dem Erleuchtungsstövgen ganz oben bist du, wenn du rüber gehst, in einen anderen Zustand.

Doch bevor es soweit ist, weißt du eben nicht, wo du stehst. Es gibt keine Kilometer Angabe auf der Reise durchs Leben.

Wenn du da bist, bist du da. Und so lange SEI einfach bei dir.

In diesem Sinne: Eine helle Restwoche 😊

In Liebe,

Deine Silvia Meerbothe


5 Antworten zu “Spiris und andere Spiris”

  1. Liebe Silvia,
    deine Worte zu lesen, bedeutet dich in meinem Kopf zu hören. Du bist ein wundervoller Mensch, der sich einfach in meinem Kopf manifestiert hat. Du schreibst, wie du sprichst. Das macht dich authentisch und ehrlich. Deine Worte berühren und erfreuen. Du liebst und du wirst geliebt. Du bist du, weil du dich einfach selber und dein Umfeld so liebst, ohne etwas daran ändern zu wollen. Manchmal muss man sich selber einfach finden und etwas tiefer im ungewissen graben. Aber du selber hast nie aufgehört, und hast auch deine Lieben um dich herum, die dir jederzeit als Schaufel aushelfen werden. Fühl dich gedrückt und abgeknutscht.
    DWBN

    Gefällt 1 Person

    • Lieber weltbester Nachbar,
      danke für dich!
      Ich weiß schon, weshalb deine Locke an meinem Kopf hängt….
      Das ist unser Verbindungskabel.

      Fühl dich auch geliebt und geknutscht.
      Wir sehen uns bald wieder.
      Wenn ich deine Couch surfe 😁✌️

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Raphael Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: