Die Macht der Eigenverantwortung

Bildquelle: Pinterest

Eigenverantwortung macht frei!

„Bäääh“, denkst du jetzt vielleicht und ich verstehe dich. Doch setz dich einmal kurz zu mir und lass mich erzählen, wie ich das sehe:

Es gibt Situationen im Leben, da wollen wir die Dinge nicht so sehen, wie sie sind. Und in denen wir unsere eigene innere Weisheit, unsere Intuition nicht hören wollen.

Vielleicht lässt du dir dann die Karten legen, um eine andere Antwort zu erhalten. WENN die Antwort dann anders ausfällt, dann sind wir schnell dabei, lieber die „schöne“ Variante zu wählen und lassen unsere Intuition Intuition sein.

Falls das Ergebnis unsere Intuition bestätigt, glauben wir es trotzdem nicht, obwohl wir doch WISSEN, was läuft.

Mit anderen Worten, wir pfeifen auf unsere Intuition und bescheißen uns selbst. Wir beginnen uns Geschichten zu erzählen.

Doch es kommt der Tag, an dem dieses schöne Gebrüder Grimm Konstrukt auseinander fällt. Wir bekommen die unschöne Wahrheit vom Universum dermaßen um die Ohren gehauen, dass es nur so scheppert.

Dann sind wir beleidigt. Ent-täuscht, weil unsere Selbsttäuschung zerbröselt ist. Puff! Traum geplatzt.

Die meisten Menschen gehen dann in eine Opferhaltung. Sie zeigen mit dem Finger auf den vermeintlichen Übeltäter und tun so, als hätten sie nichts gewusst. Obwohl, ich wiederhole mich hier gerne, du genau wusstest, was Phase ist.

Nun leidest du.

Und jetzt kommt die Macht der Eigenverantwortung ins Spiel. Der Weg ist vielleicht nicht immer angenehm, wenn du noch „Anfänger“ bist. Doch glaub mir, danach wirst du dich besser fühlen.

Nimm an, dass du dich selbst beschissen hast. Und schau dir auch an, welche Angst dich dazu getrieben hat. Und dann nimmst du diese ebenfalls an.

Sag dir: „Ja, das habe ich getan, aus der und der Angst heraus.“ Dann nimm dich selbst in den Arm und sag dir selbst, dass das ok ist.

Du bist ein göttliches Wesen in einem menschlichen Körper. Und Menschen menscheln halt 😊

In dem Moment, wo du das praktizierst tut es vielleicht noch mal heftig weh. Du darfst das fühlen, was du dir die ganze Zeit zu fühlen versagt hast.

Mehr ist nicht zu tun. Der Rest geschieht von alleine.

Mit diesem Impuls wünsche ich dir ein zaubervolles Wochenende!

In Liebe,

Deine Silvia Meerbothe

PS: Dir gefällt, was du hier liest? Dann lass mir gerne dein Like da und abonniere meinen Blog.

Bewusstsein wird mehr, wenn man es teilt, also teile gerne diesen Blog, wenn du magst.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: